Autorinnen-Lesung

"Ein Pferd zu Channukka"

Ein eigenes Pferd ist schon seit langem Hannahs großer Traum. Zunächst ist die Freude groß, denn ihr sehnlichster Wunsch geht zu Channukka nach dem Entzünden der ersten Kerze überraschend in Erfüllung.
Doch das Pferd Golda schafft es innerhalb weniger Tage ein gewaltiges Chaos im Hause der Familie Rosenbaum anzurichten: ausgetrunkenes Badewasser, Pferdeäpfel im Schlafzimmer, zertretenes Spielzeug und Feuer im Wohnzimmer!
Das jüdische Lichterfest droht im Chaos zu versinken und die Familie ist verzweifelt.

"Jüdische Feiertage sind in der deutschen Öffentlichkeit kaum bekannt. Allerdings ist es gerade in der kulturell und religiös zunehmend vielfältigen Gesellschaft unerlässlich, dass auch Kinder der Mehrheit Leben und Feste von Kindern aus Minderheiten kennen lernen. Dieser Aufgabe genügt Myriam Halberstams neues Kinderbuch "Ein Pferd zu Channukka" vorzüglich - kindgerecht, humorvoll und auch dort leicht verständlich, wo es um eine Welt geht, mit der die allermeisten deutschen Leser nicht vertraut sind. Das schöne Bilderbuch beschreibt das jüdische Lichterfest - Channukka - und zeigt, was versöhnte Verschiedenheit bedeuten kann."

Prof. Dr. Micha Brumlik, Erziehungswissenschaftler

Dienstag, 7. Dezember 2021 von 15.00 - 17.00 Uhr

in der Ludwig-Erk-Schule

Die Autorin Myriam Halberstam liest an diesem Nachmittag aus ihrem Buch

"Ein Pferd zu Channukka".

Anschließend gibt es für die Kinder passende Mal- und Bastelangebote.

Eingeladen sind Kinder aus der 1. Klasse - Wir freuen uns auf Deinen Besuch!