Der Vorlesewettbewerb der 4. Klassen

-Häufig gestellte Fragen-

Wie können die Klassensieger/innen ermittelt werden?

Es ist jeder Schule überlassen, wie sie die Sieger/innen ermittelt. Empfehlenswert ist es, sich im Jahrgang abzustimmen.

Erläutern Sie den Kindern die Bewertungskriterien für die Buchvorstellung und den anschließenden Lesevortrag. Diese können Sie dem Bewertungsbogen entnehmen.
Eine Beteiligung der Schüler/innen bei der Auswahl der beiden Klassensieger ist durchaus gewünscht. Jedes Kind sowie die Lehrerin können in der Vorlage die Wertungen eintragen. Alle Wertungen werden am Ende addiert. Zu überlegen ist, ob die Wertung der Lehrkraft z.B. doppelt zählt.

Sie können aber natürlich auch ganz anders vorgehen.

Wie sollen die Schulsieger/innen ermittelt werden?

Es ist jeder Schule überlassen, wie sie die Sieger/innen ermittelt. Das Verfahren sollte natürlich im Jahrgang sowie mit der Schulleitung bzw. einer beauftragten Lehrkraft abgestimmt werden.
Zur Ermittlung der Schulsieger/innen wird eine Jury gebildet, die z.B. aus Lehrkräften, der Schulleitung und der leitenden Lehrkraft der Schülerbücherei bestehen kann. Über eine Beteiligung von Schüler/innen (z.B. aus den 3. Klassen) kann man natürlich auch nachdenken.
Die Klassensieger/innen lesen vor der Jury und ggf. einem kleinen Publikum vor. Für die Auswertung sollte sich die Jury im Anschluss Zeit nehmen, um über Ihre Eindrücke/ Notizen zu beraten und zur Entscheidungen gelangen. Die beiden Schulsieger/innen werden dann am nächsten Tag verkündet.

Wie viel Zeit muss ich für die Durchführung des Vorlesewettbewerbs einrechnen?

Für den Vorlesewettbewerb müssen Sie vier Schritte bedenken:

  1. Information der Schüler/innen über den Wettbewerb (Ablauf, Organisation) und Reflexion über Beurteilungskriterien einer Vorleseleistung. = ca. 1-2 Unterrichtsstunden
    Schüler/innen melden sich im Laufe einer gesetzten Frist für den Klassenwettbewerb an und werden ggf. bei der Textauswahl und der Vorbereitung unterstützt und beraten.

  2. Durchführung des Entscheids in der Klasse und Bewertung der Leistungen = ca. 1-2 Unterrichtsstunden

  3. Durchfürhung des Schulentscheids = ca. 45 bis 60 Minuten

  4. Beratung der Schuljury zur Ermittlung der Schulsieger/innen = ca. 30 Minuten

Wie und bis wann müssen wir die Klassen- und Schulsieger/innen weitermelden?

Den jährlichen Termin zur Meldung der Klassen- und Schulsieger/innen finden im Termin- und Ablaufplan.

Für die Meldung der Klassen- und Schulsieger/innen gibt es eine Excel-Tabelle, die Sie ausfüllen und auf Ihrer Festplatte speichern müssen. Nachdem Sie die Namen eingetragen haben, senden Sie sie mir als Anlage zu.

Aus wie vielen Etappen besteht der Vorlesewettbewerb?

  1. Klassensieger/innen

  2. Schulsieger/innen

  3. Stadtsieger/innen

Wann und wo finden die Stadtentscheide statt?

Die Stadtentscheide finden im Zeitraum März/April statt. Als Ort wird meistens die Stadtbücherei ausgewählt. Der jeweilige Termin wird zwischen den Stadtbüchereien, der Sparkassenstiftung und den Schulen vereinbart. Der Ansprechpartner Ihrer Schule wird rechtzeitig darüber informiert.

Wie läuft der Stadtentscheid ab?

Zu Beginn erfolgt eine kurze Begrüßung sowie eine Info über den Ablauf. Danach wird die Reihenfolge der Lesebeiträge ausgelost und die Kinder präsentieren der Reihe nach ihre Bücher und lesen daraus vor.

Jedes Jurymitglied hat ein Tabellenblatt mit den bekannten Qualitätskriterien für die Beurteilung der Vorträge.

In einem zweiten Durchgang müssen die Kinder einen ungeübten Text vorlesen. Die durchnummerierten Textblätter werden von den Kindern gezogen und noch nicht angeschaut.

Auf ein Zeichen drehen alle das gezogene Blatt um und haben eine Minute Zeit, sich einzulesen. Danach werden alle Texte wieder umgedreht hingelegt.

Nach der ausgelosten Reihenfolge lesen die Kinder den ungeübten Textabschnitt vor. Im Anschluss an alle Vorträge zieht sich die Jury zur Beratung und Entscheidung zurück. Zum Schluss werden die beiden Stadtsieger/innen bekanntgegeben.

Wann werden die Stadtsieger/innen bekannt gegeben?

Die Kinder sollen nicht lange auf die Entscheidung warten müssen. Die Bekanntgabe der Sieger/innen erfolgt direkt nach der Beratung der Jury. Während der Wartezeit wird meist ein kleiner Imbiss gereicht.

Die Urkunden für die Schul- bzw. Stadtsieger/innen werden jedoch erst bei der gemeinsamen Preisverleihungsfeier im April/Mai übergeben.